15. Juni 2009

Meine 1. Tatü-Box

Nach der wundervollen Anleitung von Betty ist diese Tatü-Box für meine Nichte zum Geburtstag entstanden:


Von hinten:


Von innen mit Magnet (nicht so optimal, aber es funktioniert).


Und natürlich die passende Karte:

Vatertag


Zum Vatertag gab es für meinen Papa diese Karte; im rechten Teil ist eine Schokolade *versteckt*

10. Juni 2009

Blogger-Backrounds mit Gimp erstellen (2 "Colums"):

Heute möchte ich mal mein 1. Tut online stellen.
Auf "The Cutest Blog on the Block" habe ich eine Anleitung gefunden, wie man eigene Blog-Backrounds erstellen kann, da ich weder Photoshop habe, noch bei Photopucket meine Bilder hochladen möchte, habe ich ein wenig probiert und diese kleine Anleitung ist dabei heraus gekommen:

Edit vom 17.01.2011:
Man kann auch ein Bild von Picasa nehmen und zwar habe ich hier den entscheidenden Tipp gefunden.
Man muss aus der Bildadresse die Größenangabe entfernen, z.B. 
http://lh6.ggpht.com/_DWcmXc3Z148/TTRVYAeVeVI/AAAAAAADnI/6iiYlCORG7c/s720/backX.jpg
Das ist der Bilderlink, den man erhält, wenn man Rechtsklick aufs Bild bei Picasa macht und dann *Grafikadresse kopieren* auswählt.
Und man kann auch mit dieser s-Angabe das Hintergrundbild anpassen, einfach mal ausprobieren in der Vorschau, welche Größe am Besten zum Blog passt, ich habe z.B. mal .../s1300/....jpg gewählt.

Edit: Leider hat es mit imageloop nicht mehr funktioniert, dort kommt man wohl nicht mehr an die Orriginalgröße und so habe ich nun doch einen Account bei Photopucket.

1. Gimp öffnen ;-)

2. Auf *Neu* klicken, ein neues Bild erstellen und folgende Daten einhalten:

-Breite 14,550
-Höhe 11,000 ZOLL!

-Erweiterte Einstellungen X- und Y- Auflösung jeweils 100 Pixel/in
-Hintergrundfarbe weiß

3. Jeweils circa 3 Zoll links und rechts als Randbereich einplanen und dekorieren ;-) (die Mitte sollte 7,5 Zoll nicht unterschreiten, für 3 Colums braucht man min. 9 Zoll (Zoll und Inches sind übrigens gleich groß, man lernt ja immer dazu ;-)))

4. Bild einmal als .xcf speichern, damit die Ebenen bearbeitbar bleiben und dann alle Ebenen vereinen und als jpg. oder .png
speichern (das hängt auch vom Bilderhoster ab, den man benutzt).
Ganz wichtig: Dieser muss das Bild in Originalgröße speichern!!!
Edit: bei Photobucket lädt man 1M-Größe hoch und nimmt dann den Directlink.

5. Bilderhoster Imageloop:
Bild hochladen, Ansicht *Originalgröße**Rechtsklick*;

6. Bei den Element-Eigenschaften muss die "Grafik-Abmessung" 1453px x 1100 px stehen!
(Ein paar Pixel mehr oder weniger machen aber nichts aus!)

7. Adresse komplett markieren!

8. Im Blog (Blogger von Google!):

a.) Vorlage *Minima* wählen

b.) In den Layout-Bereich gehen *HTML bearbeiten*

c.) Folgenden Text suchen (so oder ähnlich):

body {
background:$bgcolor;
margin:0;
color:$textcolor;
font:x-small Georgia Serif;
font-size/* */:/**/small;
font-size: /**/small;
text-align: center;
}

d.) Text umändern in:

body {
background:$bgcolor;
background-image:url("http:// Die kopierte Grafik-Adresse in Originalgröße");
background-position: center;
background-repeat:no-repeat;
background-attachment: fixed;
color:$textcolor;
font:x-small Georgia Serif;
font-size/* */:/**/small;
font-size: /**/small;
text-align: center;
}

e.) Vorschau ansehen und (hoffentlich) freuen ;-)

Ich habe mir zum Probieren einen Test-Blog erstellt, bei dem ist es egal, wenn er mal für einige Zeit ganz grausig aussieht.
Die Layouts sind teilweise aus Scrapbook-Freebies zusammengestellt, teilweise aber auch mit Gimp-Werkzeugen und Brushes (schaut mal bei DeviantART vorbei!) selbst entworfen, hier auch mein heißer Dank an alle, die so tolle Werkzeuge für GIMP erstellen!